Hundohneleine: Infos zum Hund


Drüsen im Analbereich

Die Analdrüsen finden wir, wie der Name schon sagt im After, innen in der Analschleimhaut, diese gehen über in die rund um den After liegenden Zirkumanaldrüsen. Daneben finden sich noch links und rechts des Afters die kleinen ca. 1cm im Durchmesser grossen Analdrüsen.

Die Analbeutel sind beiderseits des Afters zu finden sind. Zur besseren Vorstellung wo sie zu finden sind, stelle Dir mal eine Uhr vor: eine Drüse findet man auf vier Uhr und eine auf acht Uhr.

In den dicht vor dem After liegenden Analbeuteldrüsen wird eine stark, riechende Flüssigkeit produziert, die an den Darm abgegeben wird, um den Kot zu befeuchten und so die Passage durch den Schliessmuskel erleichtert. Diese zähe Flüssigkeit kann sich schon mal in ihrer Konsistenz verändern, durch verschiedene Ursachen wie Ernährung, bei dauerhaftem weichen Kot oder aber auch durch eine angeborene Fehlproduktion. Hierbei wird die Substanz zu fest, es fehlt an ausreichend Flüssigkeit, was sie eindicken lässt und im Weiteren zur Verstopfung der Drüsen führen kann.

Desweiteren dient diese, für unsere menschlichen Nasen, sehr stinkende Flüssigkeit zur Identifikation. Jeder Hund weisst sich damit aus und diese Partie ist damit auch immer für Hunde untereinander interessant. Sie beschnuppern sich bei Treffen immer unter der Rute, dem sogenannten Analgesicht des Hundes.